Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Boris Palmer
#1
Boris Palmer will sich mit den Grünen versöhnen

Das wäre ein großer Fehler,

denn dann würde seine Beliebtheit wohl rapide sinken in der Öffentlichkeit und seiner Stadt, wenn er wirklich auf dieses "grüne Niveau" absinken würde!


Zitat:Boris Palmer ist einer der umstrittensten Politiker bei den Grünen. Nach vielen Kontroversen will er in diesem Jahr weniger bei seiner Partei anecken. Und verpasst sich selbst einen Maulkorb

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer will sich mit den Grünen aussöhnen und sich künftig seltener zu Flüchtlingsthemen äußern. "Ich will dazu beitragen, mit meiner Partei wieder ein besseres Verhältnis zu erreichen. Ich habe mir für 2019 wieder vorgenommen, das Thema Migration beiseite zu lassen", sagte der 46-Jährige dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). Palmer, der unter anderem ein Buch mit dem Titel "Wir können nicht allen helfen" veröffentlicht hatte, sorgt seit Langem mit seinen Positionen zur Flüchtlingspolitik für kontroverse Debatten auch innerhalb der eigenen Partei.
Nur der FCA und die Schachfreunde Wehringen http://schachfreunde-wehringen.jimdo.com/
Zitieren
#2
Der Palmer hat bei den Grünen so viel verloren wie der Sarrazin bei der SPD.
Zitieren
#3
(05.02.2019, 08:08)Sophie schrieb: Der Palmer hat bei den Grünen so viel verloren wie der Sarrazin bei der SPD.


Was willst machen mit den doofen Parteien, in die man mal hoffnungsfroh eingetreten ist?

Richtig: Einitreten! Yes
Zitieren
#4
(05.02.2019, 08:08)Sophie schrieb: Der Palmer hat bei den Grünen so viel verloren wie der Sarrazin bei der SPD.

... oder Willy Wimmer bei der CDU.

Wenn die Welt erst ehrlich genug geworden sein wird, um Kindern vor dem 15ten Jahr
keinen Religionsunterricht zu erteilen; dann wird etwas von ihr zu hoffen sein.
(Arthur Schopenhauer, 1788-1860)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Grüne kommen bei Ostdeutschen am besten an Martin 8 237 Gestern, 19:40
Letzter Beitrag: Kreti u. Plethi
  Grüne blamieren sich erneut mit Nazi‐Unterstellung Martin 0 83 25.01.2019, 19:24
Letzter Beitrag: Martin
  Ikarus mit Stoppelbart Martin 16 411 11.01.2019, 18:50
Letzter Beitrag: leopold
  Grüne Kämpferin für Klimaschutz jettet mit Flieger über Neujahr nach Kalifornien Martin 1 110 04.01.2019, 12:46
Letzter Beitrag: Der Seher
  Ex-Grüner wird Glyphosat-Lobbyist Martin 2 147 22.12.2018, 08:56
Letzter Beitrag: leopold

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste