Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Ach du lieber Gott
#31
Der Herrgott hat zuerst und mit großer Liebe das Allgäu erschaffen.
Der verstoht oh den Dialekt:

De Xare isch vo dr Kierche hoikomme.
Sei Frau frogt n, was de Pfarrar denn predigt hett.
De Xare: Mei, von dr Sünde halt.
D Frau isch no it zfriede: Ja, was hot ar denn alles gsait ?
De Xare: Also, er isch it drfür...
Adler fangen keine Fliegen!
Zitieren
#32
Ach du lieber Gott

Zitat:...ein kleiner Bub von einer Praktikantin im Gesicht getroffen.

Die einen fordern unter der Hand den Rücktritt des Bürgermeisters (der Kindergarten steht unter Trägerschaft der Gemeinde), die anderen die Entlassung der Kindergartenleitung.

Von einer Ohrfeige ist zu lesen, von Sprechverbot für Kindergartenmitarbeiter und „skandalöser“ Vertuschung, durch den Träger. Bürgermeister Siegfried Weißenbach wurde mit weiteren Vorwürfen konfrontiert. Er habe die Angelegenheit verheimlichen wollen, weil er der Praktikantin persönlich nahe stehe, was er jedoch bestreitet.

...die Dienstaufsichtsbehörde am Landratsamt als auch die Ausbildungsschule der Praktikantin informiert.

Es gab seither eine Elterninformation und einen Runden Tisch, an dem die Kindergartenleitung, Erzieherinnen, der Kinderschutzbund, Eltern, zwei Gemeinderäte, Vertreter der Schulen sowie der Bürgermeister und seine Verwaltungschefin teilnahmen. Außerdem verfasste der Kinderschutzbund einen Elternbrief. Siegfried Weißenbach wird in Kürze auch einen Leitfaden vorstellen, der in Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund aktuell entsteht.

https://www.augsburger-allgemeine.de/lan...65831.html

Jamileckst! Ist denn der UN-Sicherheitsrat schon zusammengetreten? At
Zitieren
#33
(25.07.2018, 20:56)sobinichhalt schrieb: Kann doch jeder machen wie er will, glauben, oder eben nicht.

Ich sage: Manche Dinge siehst du mit deinen Augen, manche mit deinem Herzen.

Wer versucht im Leben Gutes zu tun, wird stets zufrieden sein.

Innocent
Da liegt der schwarze Bösewicht
Und wühlte gern und kann doch nicht

Denn hinderlich, wie überall, ist hier der eigne Todesfall. (Wilhelm Busch)





Zitieren
#34
(07.08.2018, 12:55)forest schrieb: Ach du lieber Gott


Jamileckst! Ist denn der UN-Sicherheitsrat schon zusammengetreten? At
Um Kindergartenmitarbeiter geht es meist nur insofern, als sie in Verdacht stehen, das ein oder andere Kind zu bevorzugen oder zu benachteiligen.
Am schlimmsten ist es, wenn die Kindergartenleiterin eine auserwählte Gruppe von Eltern um sich geschart hat, die ihr zum Wohle der eigenen Kinder aus der Hand fressen. Dann kann sie sich alles erlauben, wenn die anderen Eltern sich wegducken.
Unglaublich, wie in so einem kleinen Rahmen Diktatur, Unterdrückung, Verleumdung und Mobbing funktionieren können.
Daher: Nie in einen privaten Kindergarten! Da tut sich dann nämlich auch die Kindergartenaufsicht sehr schwer, hinter die Fassaden zu blicken.
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#35
(07.08.2018, 15:01)Serge schrieb: Unglaublich, wie in so einem kleinen Rahmen Diktatur, Unterdrückung, Verleumdung und Mobbing funktionieren können.

Das habe ich schnell gemerkt. Katholischer Kindergarten mit Nonnen in vollem Ornat, eine Burka wäre dagegen nicht jugendfrei, kein Einfühlungsvermögen für ein freies Landkind von einem freien Bauernhof. Nach ein paar Wochen war ich wieder draußen dank Tante und Mama.
Das Mir-san-mirige ist von Kindesbeinen an eingeübt, soweit nicht schon genetisch bedingt und dann verstärkt. Zuchtstation für Mitläufer und Scheinheilige.


Um keinem falschen Eindruck zu frönen: Es gibt wundervolle Kinder damals wie heute und Kindergärten haben teils einen sehr erfreulichen Einfluss darauf, teils aber auch einen destruktiven. Liegt wahrscheinlich auch daran, daß es früher© keine Helikoptereltern gab.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bayerisches PAG: Der erste Gefährder PuK 0 45 14.08.2018, 04:43
Letzter Beitrag: PuK
  Söders Regierungserklärung Udo 93 5.131 06.08.2018, 21:50
Letzter Beitrag: FCAler
  Moschee in Kaufbeuren leopold 25 804 25.07.2018, 18:36
Letzter Beitrag: Lueginsland
  München: Seilbahn und Mini-Transrapid sollen Verkehrsprobleme lösen PuK 1 167 14.07.2018, 07:41
Letzter Beitrag: Udo
  Wolfsrudel in Bayern TomTinte 9 968 12.07.2018, 10:46
Letzter Beitrag: Lueginsland

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste