Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Freihandelsabkommen: EU-Minister können sich nicht auf Ceta einigen
#41
(18.02.2017, 12:18)_solon_ schrieb: Interessant wäre was passieren würde, wenn die Briten dies während ihrer EZ-Mitgliedschaft ablehnen und danach ihr Austritt aus der EU rechtswirksam würde. Gälte dann deren Votum noch?

Wenn Sie etwas nachdenken, kommen Sie selbst drauf.
#42
Die Alleingänge der Amerikaner eröffnen Europa neue Chancen:


Zitat:Der protektionistische Kurs von US-Präsident Donald Trump treibt Staaten in neue Partnerschaften. Ein Handelsabkommen mit Japan würde die Wirtschaftsleistung Deutschlands erhöhen.
Seit US-Präsident Donald Trump protektionistische Töne anschlägt, sucht Europa nach Alternativen. Trump ist ein Schock, weil die Vereinigten Staaten seit dem Zweiten Weltkrieg stets der globale Vorreiter des Freihandels waren - und Deutschlands Exportziel Nummer eins sind. Um sich davon unabhängiger zu machen, will Europa stärker mit Asien kooperieren. Startschuss soll ein Handelsabkommen mit Japan sein. Dessen Vorteile haben Wissenschaftler nun erstmals genau abgeschätzt. Allein die deutsche Wirtschaftsleistung steigt um bis zu 20 Milliarden Euro im Jahr, beziffert eine unveröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung und des ifo-Instituts.

Wer mit wem
#43
(25.03.2017, 15:53)leopold schrieb: Die Alleingänge der Amerikaner eröffnen Europa neue Chancen:



Wer mit wem

Es wird über Jefta verhandelt. Dies würde eine Freihandelsabkommen mit Japan bedeuten.Ob es dazu kommt, lässt sich wahrscheinlich noch nicht abschätzen.

Meldung
#44
Zitat:Dieses Wochenende trifft sich die Bewegung für gerechten Welthandel in Frankfurt am Main. Aktive aus Verbänden, Gewerkschaften und lokalen Bündnissen beraten auf ihrer Aktionskonferenz über die aktuelle handelspolitische Lage und über die weiteren Proteste gegen Handels- und Investitionsschutzabkommen wie TTIP, CETA und JEFTA, die einseitig an den Interessen von Investoren ausgerichtet sind und Umwelt- und Sozialstandards bedrohen.

Quelle: attac (Vorsicht, Spin) via NDS
Ich verstehe Ihre Meinung, teile sie aber nicht.


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Brick Die Politik von Präsident Trump Klartexter 2.282 114.870 Vor 26 Minuten
Letzter Beitrag: Lueginsland
  Quo Vadis, Türkei? FCAler 1.274 73.517 12.07.2018, 06:56
Letzter Beitrag: Lueginsland
  Die Nato FCAler 35 1.139 11.07.2018, 13:34
Letzter Beitrag: Lueginsland
Photo Rund um den Brexit Klartexter 126 8.622 10.07.2018, 11:56
Letzter Beitrag: PuK
  EU-Bürger - für oder gegen Sommerzeit? Klartexter 28 442 08.07.2018, 05:07
Letzter Beitrag: PuK

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste