Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Friedbergs Bürgermeister Roland Eichmann sorgt für Kopfschütteln
#1
Hat der Bürgermeister unserer östlichen Nachbarstadt Friedberg, Roland Eichmann, bereits 2015 mit dem Feng-Shui-Gutachten fürs Friedberger Schloss, um das er, nachdem er mit Kritik wie Häme konfrontiert wurde, ein großes Geheimnis machte, obwohl es von Geld aus dem städtischen Haushalt bezahlt worden war, schon für reichlich Unverständnis wie Kopfschütteln gesorgt, so setzt er jetzt mit dokumentierter Dünnhäutigkeit noch eins drauf.

Eine von einer Theatergruppe der vhs inszenierte Politpersiflage (Die Qual der Wahl), die auf dieses Vorkommnis  (wie auch andere) spöttisch Bezug nehmen wollte, hätte sich das Programm absegnen lassen sollen, sonst keine Genehmigung für die Nutzung der Aula der Mittelschule durch die Geschäftsführerin der vhs, die sich schützend vor ihre städtischen Bürgermeister stellen wollte, in Frage kam allerdings lediglich RE.

Dieser war auch zu keinem Einlenken bereit und so musste die Veranstaltung - mangels Auftrittsortes - zumindest kurzfristig abgesagt werden.

Ob sich Herr Eichmann damit einen Gefallen getan hat? Was müssen die Ministerpräsidenten, Minister und die Opposition jedes Jahr beim Nockherberg aushalten? Das fände nicht in der Staatskanzlei statt? Ja, stimmt schon, aber ist das wirklich entscheidend? Sollte man da nicht lieber gute Miene zum mehr oder weniger gelungenen Politkabarett machen?

https://www.augsburger-allgemeine.de/fri...64581.html
Zitieren
#2
(22.03.2018, 07:55)Sophie schrieb: Hat der Bürgermeister unserer östlichen Nachbarstadt Friedberg, Roland Eichmann, bereits 2015 mit dem Feng-Shui-Gutachten fürs Friedberger Schloss, um das er, nachdem er mit Kritik wie Häme konfrontiert wurde, ein großes Geheimnis machte, obwohl es von Geld aus dem städtischen Haushalt bezahlt worden war, schon für reichlich Unverständnis wie Kopfschütteln gesorgt, so setzt er jetzt mit dokumentierter Dünnhäutigkeit noch eins drauf.

Eine von einer Theatergruppe der vhs inszenierte Politpersiflage (Die Qual der Wahl), die auf dieses Vorkommnis  (wie auch andere) spöttisch Bezug nehmen wollte, hätte sich das Programm absegnen lassen sollen, sonst keine Genehmigung für die Nutzung der Aula der Mittelschule durch die Geschäftsführerin der vhs, die sich schützend vor ihre städtischen Bürgermeister stellen wollte, in Frage kam allerdings lediglich RE.

Dieser war auch zu keinem Einlenken bereit und so musste die Veranstaltung - mangels Auftrittsortes - zumindest kurzfristig abgesagt werden.

Ob sich Herr Eichmann damit einen Gefallen getan hat? Was müssen die Ministerpräsidenten, Minister und die Opposition jedes Jahr beim Nockherberg aushalten? Das fände nicht in der Staatskanzlei statt? Ja, stimmt schon, aber ist das wirklich entscheidend? Sollte man da nicht lieber gute Miene zum mehr oder weniger gelungenen Politkabarett machen?

https://www.augsburger-allgemeine.de/fri...64581.html

Sowas kann mitunter Konsequenzen haben man erinnere sich an den Scheibenwischer und seine politisch gewollte Abschaltung, sowas trauen die sich nicht mehr.
Ich fühle mich als könnte ich Bäume ausreißen, ok kleine Bäume.
Na ja Bambus vielleicht, oder Blumen.
Gras, ja Gras könnte gehen.





Zitieren
#3
(22.03.2018, 07:55)Sophie schrieb: Hat der Bürgermeister unserer östlichen Nachbarstadt Friedberg, Roland Eichmann, bereits 2015 mit dem Feng-Shui-Gutachten fürs Friedberger Schloss, um das er, nachdem er mit Kritik wie Häme konfrontiert wurde, ein großes Geheimnis machte, obwohl es von Geld aus dem städtischen Haushalt bezahlt worden war, schon für reichlich Unverständnis wie Kopfschütteln gesorgt, so setzt er jetzt mit dokumentierter Dünnhäutigkeit noch eins drauf.

Eine von einer Theatergruppe der vhs inszenierte Politpersiflage (Die Qual der Wahl), die auf dieses Vorkommnis  (wie auch andere) spöttisch Bezug nehmen wollte, hätte sich das Programm absegnen lassen sollen, sonst keine Genehmigung für die Nutzung der Aula der Mittelschule durch die Geschäftsführerin der vhs, die sich schützend vor ihre städtischen Bürgermeister stellen wollte, in Frage kam allerdings lediglich RE.

Dieser war auch zu keinem Einlenken bereit und so musste die Veranstaltung - mangels Auftrittsortes - zumindest kurzfristig abgesagt werden.

Ob sich Herr Eichmann damit einen Gefallen getan hat? Was müssen die Ministerpräsidenten, Minister und die Opposition jedes Jahr beim Nockherberg aushalten? Das fände nicht in der Staatskanzlei statt? Ja, stimmt schon, aber ist das wirklich entscheidend? Sollte man da nicht lieber gute Miene zum mehr oder weniger gelungenen Politkabarett machen?

https://www.augsburger-allgemeine.de/fri...64581.html

Einen ähnlichen Skandal gibt es derzeit in Wien, der allerdings noch nicht auf die Bühne gekommen ist.

Esoterik-Skandal um das Wiener Krankenhaus Nord
Dort wurde ein aus Steuergeldern bezahlter 100.000 € teurer "Energie-Schutzring" um das Wiener Krankenhaus Nord gelegt, um das zuvor "energetisch gereinigte" Gebäude zu sichern und um positive Schwingungen "auf das höchstmögliche Niveau" zu heben.
Durchführender: ein ehemaliger Autohändler.  Clown

Zitat:In die Affäre um die "energetische Reinigung" des Wiener Krankenhauses Nord schaltet sich nun auch die Volksanwaltschaft ein. Volksanwalt Günther Kräuter kündigte in einer Aussendung am Dienstag ein Prüfverfahren an und forderte die Vorlage aller relevanten Unterlagen zu der Causa.
"Es ist unerträglich, dass für Esoterik-Hokuspokus 95.000 Euro ausgegeben werden", empörte sich Kräuter. Auch über "weitere 'energetische Leistungen'" in Einrichtungen der Stadt Wien forderte er Aufklärung. So seien mit Beginn 2000 im Otto-Wagner-Spital, in der KAV-Generaldirektion und in anderen Einrichtungen Metallwellen von "Geo Waves" zur "Stärkung der körpereigenen Energie, zur Steigerung der Raumqualität und zur Harmonisierung von geopathischen Störzonen" montiert worden.
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#4
Eigentlich müsste doch jetzt nur ein anderer Veranstaltungsort kommen und mit der Aufführung des "Skandal"-Stücks werben? Der macht dann bestimmt ein Supergeschäft, oder?
"Es gibt zwei Sorten Menschen: Die und die nicht."   (Pittine Brad)
Warnhinweis: Dieser Account kann Spuren von Kindermund enthalten.

Zitieren
#5
(22.03.2018, 09:57)messalina schrieb: Eigentlich müsste doch jetzt nur ein anderer Veranstaltungsort kommen und mit der Aufführung des "Skandal"-Stücks werben? Der macht dann bestimmt ein Supergeschäft, oder?

Der Herr Hilgers möchte vermutlich auch künftig mit der vhs zusammenarbeiten. Ob es da geschickt ist, die Geschäftsführerin, die sich offensichtlich als 'Protektorin' des Bürgermeisters sieht, zu verärgern?
Zitieren
#6
(22.03.2018, 11:29)Sophie schrieb: Der Herr Hilgers möchte vermutlich auch künftig mit der vhs zusammenarbeiten. Ob es da geschickt ist, die Geschäftsführerin, die sich offensichtlich als 'Protektorin' des Bürgermeisters sieht, zu verärgern?

Ja, das muss Tobias Hilgers selbst entscheiden, ob ihm eher seine Kunst inhaltlich wichtig ist oder eher ein günstiger Raum für die Aufführung. Und an seiner Entscheidung muss er sich dann später messen lassen, wenn er mal Karriere machen will. Aber vielleicht geht das ja einfacher als Autor beim "Traumschiff" oder "Inga Lindström" als bei "Mann, Sieber!" oder "Die Anstalt"? [Bild: blink.gif]
"Es gibt zwei Sorten Menschen: Die und die nicht."   (Pittine Brad)
Warnhinweis: Dieser Account kann Spuren von Kindermund enthalten.

Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bayern hat gewählt leopold 222 2.540 Vor 27 Minuten
Letzter Beitrag: leopold
  Helmut Markwort, der Wahlkampf für die FDP und der BR PuK 27 1.032 18.10.2018, 12:52
Letzter Beitrag: FCAler
  Bayerisches PAG: Der erste Gefährder PuK 8 900 10.09.2018, 17:33
Letzter Beitrag: Bogdan
  Söders Regierungserklärung Udo 99 10.083 10.09.2018, 12:03
Letzter Beitrag: forest
  Droht eine Immobilienblase? leopold 81 10.000 30.08.2018, 08:33
Letzter Beitrag: Bogdan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste