Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Giftgasanschlag aus Russland in Großbritannien
(10.10.2018, 19:06)Serge schrieb: Das meint die BILD auch.
Offensichtlich gibt es auch bei etlichen anderen Menschen und Presseorganen Zweifel.
Aber BILD und Herr Leopold haben recht.

Die SZ hat in ihrer heutigen Print-Ausgabe jedenfalls keinerlei Zweifel aufkommen lassen, dass die beiden Herren aus Russland identifiziert sind.  Beide waren unter falschem Namen zu einem Kurztrip in England und sie haben im russischen Fernsehen bezüglich ihrer Identität Märchen erzählt. Was sie in England getan haben, ist noch nicht letztlich geklärt, aber Fakt ist:  Zwei russische "Spezialisten" waren zum Zeitpunkt des Anschlags in der Nähe des Tatorts. Mir reicht das. Ich glaube nicht an Zufälle derartigen Ausmaßes.
Zitieren
(10.10.2018, 20:14)leopold schrieb: Die SZ hat in ihrer heutigen Print-Ausgabe jedenfalls keinerlei Zweifel aufkommen lassen, dass die beiden Herren aus Russland identifiziert sind.  Beide waren unter falschem Namen zu einem Kurztrip in England und sie haben im russischen Fernsehen bezüglich ihrer Identität Märchen erzählt. Was sie in England getan haben, ist noch nicht letztlich geklärt, aber Fakt ist:  Zwei russische "Spezialisten" waren zum Zeitpunkt des Anschlags in der Nähe des Tatorts. Mir reicht das. Ich glaube nicht an Zufälle derartigen Ausmaßes.

Zum ersten Satz: 
Ist das wirklich so?
Warum häufen sich dann in den drei Thesen zu Beginn des Artikels Formulierungen wie "nach eigenen Angaben", "soll(en)"?
Zu den letzten, von mir gefetteten Sätzen fällt mir nur ein: Ja dann.
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Auftragsmord in der Türkei FCAler 15 193 Vor 4 Stunden
Letzter Beitrag: Bogdan
  Die autofreie Stadt Klartexter 30 465 15.10.2018, 20:54
Letzter Beitrag: messalina
  Gefährliche Klingelschilder Kreti u. Plethi 2 69 13.10.2018, 08:09
Letzter Beitrag: Kreti u. Plethi
  Quo Vadis, Türkei? FCAler 1.373 84.516 07.10.2018, 00:01
Letzter Beitrag: Maylin
  Tierpark und Zoo weltweit TomTinte 169 11.059 03.10.2018, 12:48
Letzter Beitrag: Dienstag

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste