Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Giftgasanschlag aus Russland in Großbritannien
#51
(27.03.2018, 07:35)Serge schrieb: Heute in der AA. S.4

"Das ist eine Folge des Versagens der EU"


Für alle westlichen Beteiligten, GB, USA und EU, ist diese Krise natürlich ein probates Mittel, um von eigenen Problemen abzulenken. Gibt es innenpolitische Probleme, so muss man sich außenpolitisch profilieren und die Backen aufblasen (siehe auch Erdogan).
EU-Sinnkrise, Brexit, Trumps Regierungschaos, Flüchtlingsproblematik bei uns ... wie schön, dass man da Einigkeit und Stärke zeigen kann, wenn man auf einen außenpolitischen "Feind" eindreschen kann. Das verlagert die Probleme und man fühlt die Nation(en) hinter sich.

Serge zitiert die "Systempresse"! Wenn sie das schreibt, was er gerne lesen will, ist sie offensichtlich doch recht. Innocent
Zitieren
#52
(27.03.2018, 08:38)leopold schrieb: Serge zitiert die "Systempresse"! Wenn sie das schreibt, was er gerne lesen will, ist sie offensichtlich doch recht. Innocent

Ich zitiere Verheugen, und der war EU-Kommissar und sollte eigentlich eine Ahnung haben von dem, was gerade speziell in der EU gegen Russland und Putin so abläuft und warum Innocent
... jedenfalls mehr als Sie
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#53
(27.03.2018, 09:35)Serge schrieb: Ich zitiere Verheugen, und der war EU-Kommissar und sollte eigentlich eine Ahnung haben von dem, was gerade speziell in der EU gegen Russland und Putin so abläuft und warum  Innocent
... jedenfalls mehr als Sie

Es gibt viele Leute, die Ahnung haben. In dem Fall hat Verheugen aber vor allem eine Meinung, die ich natürlich respektiere.
Zitieren
#54
(27.03.2018, 10:24)leopold schrieb: Es gibt viele Leute, die Ahnung haben. In dem Fall hat Verheugen aber vor allem eine Meinung, die ich natürlich respektiere.

Er hat eine Meinung, die sich auf seine jahrelangen Erfahrungen und Erlebnisse als EU-Kommissar gründet. Auch mit Kameraden wie Barroso und Juncker.
Deswegen dürfe er ein klitzekleines bisschen mehr Ahnung haben als Schreiber der SZ und daher auch mehr als Sie.
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#55
(27.03.2018, 10:37)Serge schrieb: Er hat eine Meinung, die sich auf seine jahrelangen Erfahrungen und Erlebnisse als EU-Kommissar gründet. Auch mit Kameraden wie Barroso und Juncker.
Deswegen dürfe er ein klitzekleines bisschen mehr Ahnung haben als Schreiber der SZ und daher auch mehr als Sie.

Er hat eben in dieser Sache zufällig Ihre Meinung (meine übrigens auch) und deswegen hat er recht. Lol  Das kann nächste Woche schon wieder anders sein, dann ist er ein Knecht des Großkapitals.
Zitieren
#56
(27.03.2018, 11:24)leopold schrieb: Er hat eben in dieser Sache zufällig Ihre Meinung (meine übrigens auch) und deswegen hat er recht. Lol  Das kann nächste Woche schon wieder anders sein, dann ist er ein Knecht des Großkapitals.

Das ist durchaus möglich.
Die Welt ist weder eindimensional noch bipolar, das war vielleicht mal zu Zeiten des kalten Krieges. Zumindest hat man es sich da so leicht gemacht.
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#57
Korrektur Erklärung siehe Beiträge 58 und 59 :

(27.03.2018, 11:24)leopold schrieb: Er hat eben in dieser Sache zufällig Ihre Meinung (meine übrigens auch) und deswegen hat er recht. Lol  Das kann nächste Woche schon wieder anders sein, dann ist er ein Knecht des Großkapitals.



was ist falsch an der Aussage Verheugens: At

Zitat:Verheugen: Die Argumentation im Fall Skripal erinnert mich ein bisschen an eine Urteilsverkündung nach dem Motto „Die Tat war dem Beschuldigten nicht nachzuweisen, aber es war ihm zuzutrauen.“ Die Haltung, dass Putin und die Russen im Zweifel für alles verantwortlich sind, ist eine Vergiftung des Denkens, die aufhören muss. Gerade wir sollten uns an Fakten halten.
Die Untersuchung des Kampfstoffes durch Russland wird den Russen verweigert. Eine stichhaltige Begründung gibt es nicht.
Es bleibt zu offen,dass es den Kampfstoff überhaupt gibt. Das sich so etwas auf nimmer Wiedersehen verflüchtig wissen wird ja seit dem Irak-Krieg. Was für schöne Zeichnung von LKWs haben damals die USA der UNO vorlegt.
Übrigens Putin sagte damals: Ich hätte Kampfstoffe gefunden. W00t
Zitieren
#58
(27.03.2018, 11:33)Udo schrieb: was ist falsch an der Aussage Verheugens: At

Die Untersuchung des Kampfstoffes durch Russland wird den Russen verweigert. Eine stichhaltige Begründung gibt es nicht.
Es bleibt zu offen,dass es den Kampfstoff überhaupt gibt. Das sich so etwas auf nimmer Wiedersehen verflüchtig wissen wird ja seit dem Irak-Krieg. Was für schöne Zeichnung von LKWs haben damals die USA der UNO vorlegt.
Übrigens Putin sagte damals: Ich hätte Kampfstoffe gefunden. W00t

Nix is falsch.
Missverständnis?
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#59
(27.03.2018, 11:58)Serge schrieb: Nix is falsch.
Missverständnis?

Ja es ist ein Missverständis. Sorry
Ich habe den Beitrag entsprechend korrigiert.
Zitieren
#60
Jetzt auch noch die NATO.
Zitat:Das Bündnis ließ am Mittwoch sieben Mitarbeiter der russischen Nato-Vertretung ausweisen.
Zudem sollen drei Akkreditierungsanfragen abgelehnt werden (...)
Vor der Nato hatten die USA, Deutschland sowie mehr als 20 weitere Länder in einer bislang beispiellosen Gemeinschafsaktion mehr als 140 russische Diplomaten und Geheimdienstmitarbeiter ausgewiesen. Auch Irland ordnete am Dienstag an, dass ein Diplomat das Land verlassen muss.
Stoltenberg deutete an, dass zumindest ein Teil der ausgewiesenen Diplomaten verdächtigt wird, für russische Geheimdienste zu arbeiten. Er machte allerdings klar, dass die Nato trotz der Strafmaßnahmen den Dialog mit Russland fortsetzen wolle.

Jetzt drehen die Herren Staats- und Sonstwas-Chefs im Westen langsam durch. Wer soll die noch ernst nehmen?!
Und jetzt fällt dem Herrn Stoltenberg noch auf, dass ein Teil der ausgewiesenen russischen Diplomaten eigentlich der Arbeit für russische Geheimdienste verdächtigt werden hätte müssen ... wohl schon länger?!
"... den Dialog mit Russland fortsetzen wolle".

Stur  Exclamation
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Brick Die Politik von Präsident Trump Klartexter 2.293 115.089 Vor 8 Stunden
Letzter Beitrag: Lueginsland
  Quo Vadis, Türkei? FCAler 1.274 73.656 12.07.2018, 06:56
Letzter Beitrag: Lueginsland
  Die Nato FCAler 35 1.145 11.07.2018, 13:34
Letzter Beitrag: Lueginsland
Photo Rund um den Brexit Klartexter 126 8.629 10.07.2018, 11:56
Letzter Beitrag: PuK
  EU-Bürger - für oder gegen Sommerzeit? Klartexter 28 445 08.07.2018, 05:07
Letzter Beitrag: PuK

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste