Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Messerattacke in München
#11
(22.10.2017, 05:07)Kreti u. Plethi schrieb: Tickene Zeitbomben, die zuweilen zünden, gab es schon immer nur sind sie derzeit reißerisch medial besser verwertbar.
Früher erfuhr man solche Dinge kaum heute jedoch erfährt man selbst wenn eine Bettwanze Husten hat.

Ja, ich weiß, Sie beherrschen es meisterlich, Problematiken zu verharmlosen.

Können Sie eigentlich noch was anderes?
Zitieren
#12
(22.10.2017, 06:03)PuK schrieb: Ja, ich weiß, Sie beherrschen es meisterlich, Problematiken zu verharmlosen.

Können Sie eigentlich noch was anderes?

Hm, lassen Sie mich überlegen..............ja atmen damit ich nicht ersticke.
Ich fühle mich als könnte ich Bäume ausreißen, ok kleine Bäume.
Na ja Bambus vielleicht, oder Blumen.
Gras, ja Gras könnte gehen.





Zitieren
#13
(22.10.2017, 01:05)SilverSurfer schrieb: Man merkt wie abgestumpft doch einige geworden sind durch die immer wieder kehrenden Amokläufe....

Headline ausgenutzt um anderen wieder eins reinwürgen zu können.

Traumatisierte Opfer? ....egal, ist weit weg, kann mir nicht passieren!  Thumbdown

Natürlich. 100 anders gelagerte Fälle ignoriert, ein echter Einzelfall eines Irren wird dann zum Gegenbeweis aufgeblasen.  Thumbdown

Martin
Zitieren
#14
Amokläufe mit mehr oder weniger Toten gab es schon immer, auch die zuverlässig regelmäßige Berichterstattung darüber.
Persönliche Probleme, und gesellschaftliche Isolation etc. stehen dahinter. Daher ist ein Amoklauf zu einem gewissen Maße auch immer gesellschaftlich begründet. Amoklaufe sind kaum zu erahnen bzw. zu verhindern.
Terroranschläge sind eher ein ideologisches bzw. religiös-fundamentalistisches Phänomen. Man kennt die Gruppen und könnte Terror zu einem beträchtlichen Teil verhindern. Man, das ist der Staat - also die Regierung - und seine exekutiven Organe wie Polizei, Geheimdienste, Staatsanwaltschaft ...
Mehr will ich dazu vorerst nicht sagen ...
... außer dass ich nicht nachvollziehen kann, dass hier immer wieder eine gegenseitige Aufrechnung dieser beiden Arten von Anschlägen stattfindet.
Sodass ich den Eindruck habe, dass manche erleichtert sind, wenn zur Abwechslung bzw. zur Erleichterung auch mal wieder ein Amoklauf oder "normale" brutale Morde stattfinden - weil sie anscheinend islamistische Anschläge relativieren können.
Was soll das Hickhack?
Der eine stürzt sich auf Terroranschläge, der andere auf nicht-terroristische Amokläufe und Mordorgien. Und man wirft sich das gegenseitig vor.
Aber Tatsache ist doch, dass islamistischer Terror ganz andere Folgen für die Befindlichkeit der Menschen und die Sicherheit der Gesellschaft hat als ein Amoklauf.
Zumal dann, wenn aufgrund des Kontrollverlustes des Staats sowie von Nachlässigkeit, mangelnder Kompetenz und unzureichender Zusammenarbeit der Sicherheitsbehörden Terroranschläge möglich sind, die verhindert hätten werden können und müssen.
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#15
(22.10.2017, 08:15)Serge schrieb: Sodass ich den Eindruck habe, dass manche erleichtert sind, wenn zur Abwechslung bzw. zur Erleichterung auch mal wieder ein Amoklauf oder "normale" brutale Morde stattfinden - weil sie anscheinend islamistische Anschläge relativieren können.

Ja, das hat die Zeller Zeitung auch schon erkannt.

   
"Die sollen einfach nicht mehr kommen." (jardinduvin)
Zitieren
#16
(22.10.2017, 08:21)messalina schrieb: Ja, das hat die Zeller Zeitung auch schon erkannt.

Mag sein. Aber die ist mir egal. Und ich schreibe auch nicht, um Ihnen zu gefallen.
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#17
(22.10.2017, 08:21)messalina schrieb: Ja, das hat die Zeller Zeitung auch schon erkannt.

Erstens gehe ich davon aus, dass Grafik und Text aus Ihren einfältigen Fingern kommen, oder in einer Ihrer Echoblasen entstanden sind.

Grund: Logischer Fehler

Kein Zentralrat der Muslime wäre zufrieden damit, "genausoviele deutsche Straffällige" nachweisen zu können, denn das Verhältnis zwischen Aus- und Inländern beträgt keinesfalls 1:1.
Daraus ließe sich ja Ihr Märchen ableiten, dass "Ausländer" acht mal häufiger straffällig würden. Was einfach nicht stimmt!

Wenn Sie diese Fakten überfordern, Sie also wieder einmal nicht wissen, worum es geht, suchen Sie sich Denkhilfe. Sie wissen schon, wo!
Zitieren
#18
(22.10.2017, 12:58)bbuchsky schrieb: Erstens gehe ich davon aus, dass Grafik und Text aus Ihren einfältigen Fingern kommen, oder in einer Ihrer Echoblasen entstanden sind.

Stimmt ja gar nicht? Die Zeller Zeitung ist eine ganz seriöse Satirezeitung. Und Bernd Zeller hat früher sogar bei Harald Schmidt mitgemacht.

(22.10.2017, 12:58)bbuchsky schrieb: Kein Zentralrat der Muslime wäre zufrieden damit, "genausoviele deutsche Straffällige" nachweisen zu können, ...

Vielleicht aber doch? [Bild: dnewluyd.gif] Bestimmt wären viele froh gewesen, wenn es bei den Augsburger Sommernächten, wo es drei sexuelle Übergriffe von Flüchtlingen gegeben hat, wenigstens auch drei Übergriffe von Deutschen gegeben hätte. Oder wenn es zu den 20 Syrern, die im Nachtbus an Weihnachten randaliert, in einen Kinderwagen getreten und andere Fahrgäste mit dem Gürtel geschlagen haben, auch 20 Deutsche gegeben hätte, die so etwas gemacht hätten. Hat es aber nicht.
"Die sollen einfach nicht mehr kommen." (jardinduvin)
Zitieren
#19
(22.10.2017, 14:39)messalina schrieb: Stimmt ja gar nicht? Die Zeller Zeitung ist eine ganz seriöse Satirezeitung. Und Bernd Zeller hat früher sogar bei Harald Schmidt mitgemacht.


Vielleicht aber doch? [Bild: dnewluyd.gif] Bestimmt wären viele froh gewesen, wenn es bei den Augsburger Sommernächten, wo es drei sexuelle Übergriffe von Flüchtlingen gegeben hat, wenigstens auch drei Übergriffe von Deutschen gegeben hätte. Oder wenn es zu den 20 Syrern, die im Nachtbus an Weihnachten randaliert, in einen Kinderwagen getreten und andere Fahrgäste mit dem Gürtel geschlagen haben, auch 20 Deutsche gegeben hätte, die so etwas gemacht hätten. Hat es aber nicht.

War meine Ansage also völlig richtig. Nix Celle für Legastheniker oder Zell am See, sondern privater Müll aus Ihrer persönlichen Rassisten-Echokammer.
Das Prädikat "Schmidt" zählt nichts bei jemandem, der wegen dem Köter der Amis die SPD verlassen hatte.

"Dumm ist der, der Dummes tut." Sie können sich gar nicht mehr lächerlicher machen. Auch wenn Sie noch soviele Lügen verbreiten.

Man stelle sich mal vor, Deutschland wäre in der Tat nur von Leuten wie Ihnen bevölkert. Da wären Hochschulen und Unis glatt überflüssig.
Zitieren
#20
Geschätzte Sophie, ich glaube niemand ist hier zu irgendetwas verpflichtet. 
Ich finde es nur bedenklich wenn man pietätlos solche Meldungen benutzt um seinen Privatkrieg mit anderen zu befeuern.

Das religiöse Anschläge in der Überzahl sind dürfte wohl nicht geleugnet werden können und deshalb auch einen Großteil der täglichen Meldungen ausmachen.  


Serge hat ebenso passende Worte gefunden.
"Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, 
muß die Gegend verlassen, wo sie gelten.“ Goethe
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Helmut Markwort, der Wahlkampf für die FDP und der BR PuK 11 156 Vor 12 Minuten
Letzter Beitrag: Lueginsland
  Bayerisches PAG: Der erste Gefährder PuK 8 511 10.09.2018, 17:33
Letzter Beitrag: Bogdan
  Söders Regierungserklärung Udo 99 8.028 10.09.2018, 12:03
Letzter Beitrag: forest
  Droht eine Immobilienblase? leopold 81 8.203 30.08.2018, 08:33
Letzter Beitrag: Bogdan
  Feuer im Studentenwohnheim PuK 4 294 21.08.2018, 14:15
Letzter Beitrag: PuK

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste