Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Roberto Blanco tickt aus
#1
Schade, dass Manni Burgsmüller jetzt nicht hier sein kann. Er hätte sicher eine originelle Erklärung für das alles. Aber der kommt nicht mehr, also muss ich es probieren. 

Zitat:Der 80-jährige Blanco findet demnach klare Worte, wie online bei ntv.de zu lesen ist: "Ich finde ihr Verhalten asozial und beschämend. Die Aktion war ein abgekartetes Spiel, damit sie Aufmerksamkeit bekommt. Warum hatte sie sonst ein TV-Team dabei? Ich habe eine Tochter gehabt, und sie ist für mich jetzt gestorben."
Obendrein hätte Roberto Blanco seine Tochter wegen ihrer zahlreichen Schönheitsoperationen zunächst gar nicht erkannt.

Quelle: Merkur

Ich frage mich, wer da der große Abkartler ist, ich meine, cui bono? Wer von den beiden braucht wohl gerade dringend Medieninteresse, weil er ein Buch auf den Markt gebracht hat?
Zitieren
#2
Erstens bin ich sicher, dass MB hier sein könnte, wenn er auf Werbung für seine Flitzpiefen und ihre Dementengang verzichtete, und deren Schwachsinn hier verlinkt, zweitens möchte ich dich erleben, wenn ein Team abgewrackter Boulevardpresselümmeln eine dir liebe Person, es muss ja nicht gleich messalina sein, zu einem minderqualifizierten Botox-Komiker schleppt, und sie in ein Schlauchboot verwandeln lassen.
Drittens ist Roberto IMMER an Presse interessiert.
Zitieren
#3
Deswegen ist er ja auch ein „wunderbarer Neger“ den wir alle so schätzen  Rauch
"Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, 
muß die Gegend verlassen, wo sie gelten.“ Goethe
Zitieren
#4
Wie tief kann man eigentlich sinken? Da kommt das Töchterchen daher und sagt: "Papa, die Fresse, die du mir vererbt hast, die passt mir gar nicht. Ich mag schon gar nicht mehr in den Spiegel gucken, ich seh da drin immer aus wie eine Kreuzung aus dir und der Mama. Das ist sooo häßlich, so richtig scheiße. *aufstampf* Gib mir Kohle für den Schönheitschirurgen! Sofort, Alter!"

Wenn du das dann auch noch machst, ihr die Kohle gibst, und ihr nicht sechs Wochen Stubenarrest verpasst, dann weißt du, dass du völlig im Arsch bist.
Zitieren
#5
Nach Ansicht des Auftritts auf der Buchmesse muss man wohl festhalten:

Dieser "Roberto Blanco" war und ist das Letzte.

Wer diesen Schmock durch den Kauf seines Machwerks finanziell unterstützt, gehört verprügelt.
Zitieren
#6
(17.10.2017, 17:03)bbuchsky schrieb: Dieser "Roberto Blanco" war und ist das Letzte.

Es kann wenigstens hinterher keiner sagen, wir von der Dunklen Seite hätten nicht unser Möglichstes versucht.



Wir haben getan, was wir konnten. Aber manchmal reicht alle ärtztliche Heilkunst eben nicht aus, und dann muss man damit leben. Oder sterben. Das ist dann halt eben so. Es bringt nichts, sich deshalb ewig Vorwürfe zu machen.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Kabarett heute Klartexter 1 57 17.09.2018, 21:20
Letzter Beitrag: PuK
  Männerfreies Musikfestival in Göteborg PuK 0 89 02.09.2018, 08:31
Letzter Beitrag: PuK
  John Cage dio 6 394 31.07.2018, 11:23
Letzter Beitrag: PuK
  Kulturnacht und mehr Admin 4 552 19.07.2018, 17:58
Letzter Beitrag: Lueginsland
  Jethro Tull dio 6 471 24.05.2018, 22:04
Letzter Beitrag: PuK

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste