Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Wer hat AfD gewählt?
(17.06.2018, 10:54)FCAler schrieb: Und das zur Qualität der AfD
 
im Bundestag, da habe ich auch etwas.  Yes

https://www.facebook.com/ZukunftDeutschl...on_generic

Und das habe ich auf facebook dazu geschrieben:

Franz Wildegger Man braucht nicht für die AfD sein, oder sie wählen, NEIN, aber was die "Störchin" hier vortrug, entspricht nur der Wahrheit. JA.  Yes

An der AfD kommt man momentan nicht vorbei, das ist einfach so, denn so kann es nicht weitergehen.
Zitieren
Zitat:Obwohl die AfD stets die angebliche Selbstbedienungsmentalität bei den "Altparteien" anprangert, ist die Mehrheit der Fraktion laut Kamann für die Sonderzulagen. "Die Realität holt uns ein", sagt auch Dirk Spaniel, Chef der Landesgruppe Baden-Württemberg.
....
Auch ihre Reihen sind oft leer - zum Ärger ihrer Anhänger. "Da sind wir vielleicht etwas voreilig vorgeprescht", sagt Steffen Kotré, Sprecher der AfD-Abgeordneten aus Brandenburg, "es gibt zu viele Arbeitstermine parallel zu Plenarsitzungen. "

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...13169.html

Willkommen in der Realität.
Zitieren
(17.06.2018, 16:49)Udo schrieb: Willkommen in der Realität.

Liest man den ganzen Artikel, ist klar, dass die Sonderzulagen gerechtfertigt sind.

Dass Politiker der AfD im Plenum fehlen, liegt an Arbeitsterminen, die parallel stattfinden.

Zitat:Ein Antrag der AfD-Fraktion gegen Paralleltermine scheiterte vorerst im Bundestag. 

So einfach und verständlich ist das, die Altparteien stellen sich quer, wie immer.
Zitieren
Thumbs Down 
(17.06.2018, 20:50)sobinichhalt schrieb: Liest man den ganzen Artikel, ist klar, dass die Sonderzulagen gerechtfertigt sind.

Dass Politiker der AfD im Plenum fehlen, liegt an Arbeitsterminen, die parallel stattfinden.


So einfach und verständlich ist das, die Altparteien stellen sich quer, wie immer.

Ja, so einfach ist das - die bösen Altparteien stellen sich quer. Nur haben die bösen Altparteien ein wenig mehr Erfahrung mit den Realitäten des politischen Alltags als der unerfahrene Lehrling AfD. Denn die AfD muss auch erst noch lernen, dass ein Tag auch für ihre Abgeordneten nur 24 Stunden hat. Paralleltermine gibt es schon immer, anders würde sich die politische Arbeit des Plenums auch gar nicht erledigen lassen. Der Antrag der AfD zeigt nur, dass diese Partei immer noch nicht begriffen hat, dass auch politische Arbeit einer Logistik bedarf, wenn sie halbwegs funktionieren soll.
Was nützt es, wenn der Mensch lesen und schreiben gelernt hat, aber das denken anderen überlässt?  
Zitieren
Thumbs Down 
(17.06.2018, 22:54)Klartexter schrieb:
Ja, so einfach ist das - die bösen Altparteien stellen sich quer. Nur haben die bösen Altparteien ein wenig mehr Erfahrung mit den Realitäten des politischen Alltags als der unerfahrene Lehrling AfD. Denn die AfD muss auch erst noch lernen, dass ein Tag auch für ihre Abgeordneten nur 24 Stunden hat. Paralleltermine gibt es schon immer, anders würde sich die politische Arbeit des Plenums auch gar nicht erledigen lassen. Der Antrag der AfD zeigt nur, dass diese Partei immer noch nicht begriffen hat, dass auch politische Arbeit einer Logistik bedarf, wenn sie halbwegs funktionieren soll.

Das wurde pauschal abgelehnt, dabei könnte man, wenn man nur will, sehr wohl versuchen es möglich zu machen, wo es möglich ist.

Die "bösen Altparteien" sind an einem konstruktiven Miteinander nicht interessiert.  Thumbdown
Zitieren
Thumbs Down 
(17.06.2018, 23:03)sobinichhalt schrieb: Das wurde pauschal abgelehnt, dabei könnte man, wenn man nur will, sehr wohl versuchen es möglich zu machen, wo es möglich ist.

Die "bösen Altparteien" sind an einem konstruktiven Miteinander nicht interessiert.  Thumbdown

Sie passen gut zu der von Ihnen präferierten Partei - keine Ahnung haben, aber gescheit daher reden!
Was nützt es, wenn der Mensch lesen und schreiben gelernt hat, aber das denken anderen überlässt?  
Zitieren
(17.06.2018, 23:21)Klartexter schrieb: Sie passen gut zu der von Ihnen präferierten Partei - keine Ahnung haben, aber gescheit daher reden!

Und Sie passen gut zu den Altparteien - engstirnig, zu keinerlei sinnvollem Kompromiss bereit.
Zitieren
http://www.bento.de/today/alice-weidel-s...s-2515850/
Zitieren
(Vor 5 Stunden)Der Seher schrieb: http://www.bento.de/today/alice-weidel-s...s-2515850/

Habe ich mir durchgelesen, danke für den Hinweis.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Merkels Flüchtlingspolitik leopold 1.269 52.050 Vor 2 Stunden
Letzter Beitrag: sobinichhalt
  Unbekannte zerstören'Bienenstöcke PuK 4 59 Vor 2 Stunden
Letzter Beitrag: Klartexter
  Die vierte Amtszeit von Angela Merkel Klartexter 131 2.831 Vor 9 Stunden
Letzter Beitrag: sobinichhalt
  Failed City Berlin PuK 91 3.087 15.06.2018, 22:47
Letzter Beitrag: PuK
  Koch scheitert bei Bilfinger PuK 3 128 15.06.2018, 20:42
Letzter Beitrag: PuK

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste