Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Manipulation in den Medien: 150 Euro für die "richtige" Meinung
#1
Zitat:Gekaufte Aussagen im öffentlich-rechtlichen Fernsehen? Eine Produktionsfirma hat im Auftrag des SWR für einen bürgernahen Talk mit Geld um Protagonisten geworben. Die Haltung: vorgegeben. Der SWR ist betroffen.

Laut dem “Tagesspiegel“ lautete der Text: „Wir suchen für ein neues SWR-TV-Format eine/einen Alleinerziehenden, der sagt, dass sie/er aufgrund der Kindererziehung oder -ausbildung kein Geld für die Rente hat. Und mit Schrecken an die eigene Rente denkt“, habe es darin geheißen. Anreiz zur Aussage: „Sie bekommen 150 € für Ihre Meinung.“

Quelle: https://www.welt.de/kultur/medien/articl...inung.html

Dass die Meinungsbildung durch die Leitmedien nach Kräften manipuliert wird, ist nun wahrlich nicht neu. Neu ist allerdings die Dreistigkeit, dies auch ungeniert öffentlich zu dokumentieren.

Martin
Zitieren
#2
(13.08.2017, 05:20)Martin schrieb: Dass die Meinungsbildung durch die Leitmedien nach Kräften manipuliert wird, ist nun wahrlich nicht neu. Neu ist allerdings die Dreistigkeit, dies auch ungeniert öffentlich zu dokumentieren.

Martin

Öhm, ist es Ihnen lieber es würde nicht öffentlich?
Natürlich ist die Welt nicht nur wie sie einem gefällt, entscheidend ist doch ein Umfeld zu haben in dem diese Dingen sich nicht unter den Teppich kehren lassen.
Ich fühle mich als könnte ich Bäume ausreißen, ok kleine Bäume.
Na ja Bambus vielleicht, oder Blumen.
Gras, ja Gras könnte gehen.





Zitieren
#3
Ich verstehe die Aufregung nicht.

Das Prinzip: "Geld gegen Meinung" (womit im Zweifel "Abstimmungsverhalten" meint) ist von den etablierten Parteien aufgenommen und perfektioniert worden. An dem kausalen Zusammenhang beim Abstimmungsverhalten zwischen der Festlegung von Abgasgrenzwerten in der EU und den Parteispenden der Autokonzerne und ihrer Manager an Merkel, Gabriel und Seehofer kurz vor dem Verfahren kann doch kein Zweifel bestehen. Da wurde für die Bereitschaft der Regierenden bezahlt, zum Nutzen einiger Herren die systematische Vergiftung von Teilen der Bevölkerung und eine gezielte Demobilisierung zu riskieren.

Politik ist hierzulande käuflich, sie hat über ihre polnisch anmutende Dominanz über die Strafverfolgungsbehörden legiglich die Strafverfolgung behindert.
Warum sollte Meinung also nicht käuflich sein?
Zitieren
#4
(13.08.2017, 05:20)Martin schrieb: Dass die Meinungsbildung durch die Leitmedien nach Kräften manipuliert wird, ist nun wahrlich nicht neu. Neu ist allerdings die Dreistigkeit, dies auch ungeniert öffentlich zu dokumentieren.

Martin

Und warum manipulieren Sie?

Der verlinkte Text sagt doch ausdrücklich, dass der SWR davon nichts wusste und es auch nicht in seinem Interesse war.


Zitat:Der SWR bestätigte den Vorfall und zeigte sich betroffen. Auf Anfrage der „Welt“ erklärte der Sender: „Von dieser Form der Suche nach Protagonisten für die neue Talksendung ‚Mal ehrlich‘ wussten wir nichts. Wir lehnen diese Form der Gästeakquise ab und distanzieren uns davon.“
Zitieren
#5
(13.08.2017, 05:43)Kreti u. Plethi schrieb: Öhm, ist es Ihnen lieber es würde nicht öffentlich?
Natürlich ist die Welt nicht nur wie sie einem gefällt, entscheidend ist doch ein Umfeld zu haben in dem diese Dingen sich nicht unter den Teppich kehren lassen.

Nun ja, die Öffentlichkeit entstand in diesem Fall wohl eher zufällig, der Praktikant aus der Zeitarbeitsfirma war wohl neu. 

Martin
Zitieren
#6
(13.08.2017, 05:43)Kreti u. Plethi schrieb: Öhm, ist es Ihnen lieber es würde nicht öffentlich?
Natürlich ist die Welt nicht nur wie sie einem gefällt, entscheidend ist doch ein Umfeld zu haben in dem diese Dingen sich nicht unter den Teppich kehren lassen.

Jeder manipuliert so gut er kann.
Zitieren
#7
(13.08.2017, 06:32)Sophie schrieb: Und warum manipulieren Sie?

Der verlinkte Text sagt doch ausdrücklich, dass der SWR davon nichts wusste und es auch nicht in seinem Interesse war.

Um solche Feinheiten kümmert sich Martin nicht. Ihm ist jede Lüge und Halbwahrheit recht, um unser politisches  und gesellschaftliches System schlecht zu reden. Schauen Sie in die USA, dann sehen Sie, wo Leute wie Martin hin wollen.

Abgesehen davon: Die Anzeige ist wohl nur etwas unglücklich formuliert Es ist doch bekannt, dass Alleinerziehende mit das größte Altersarmutsrisiko haben. Um so jemand zu finden, bedarf es keiner Manipulation.
Zitieren
#8
(13.08.2017, 07:22)leopold schrieb: Abgesehen davon: Die Anzeige ist wohl nur etwas unglücklich formuliert Es ist doch bekannt, dass Alleinerziehende mit das größte Altersarmutsrisiko haben. Um so jemand zu finden, bedarf es keiner Manipulation.

Oops, wie passt das zu ihrem üblichen Sermon, dass "es Deutschland gut geht". Armutsrisiko? Und das aus ihrem Munde...  :rolleyes:

Martin
Zitieren
#9
(13.08.2017, 09:02)Martin schrieb: Oops, wie passt das zu ihrem üblichen Sermon, dass "es Deutschland gut geht". Armutsrisiko? Und das aus ihrem Munde...  :rolleyes:

Martin

Natürlich geht es Deutschland sehr gut, aber eben nicht jedem. Wer nur Teilzeit arbeiten kann und kein Spitzenverdiener ist, hat ein Problem. In den USA hätte sie/er nicht einmal eine Krankenversicherung, wenn es nach Ihrem  Helden im Weißen Haus ginge.
Zitieren
#10
http://www.bild.de/regional/muenchen/alt....bild.html

Auch Vollzeit kann ihn die Hose gehen, lieber Leopold.

Vermutlich hätten sie einfach nur besser In der Schule aufpassen müssen... Ironie
"Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, 
muß die Gegend verlassen, wo sie gelten.“ Goethe
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Verstorbene Persönlichkeiten die (fast) jeder kennt SilverSurfer 60 6.534 11.11.2018, 10:47
Letzter Beitrag: FCAler
  Der Antisemitismus-Report Martin 1 54 06.11.2018, 08:19
Letzter Beitrag: Bogdan
  Eine der ältesten Simpsons-Figuren soll aus der Serie fliegen Martin 0 71 27.10.2018, 20:50
Letzter Beitrag: Martin
  Kachelmann ist zurück im TV Bogdan 1 88 23.10.2018, 19:25
Letzter Beitrag: Martin
  Les vacances de M. Hulot Lueginsland 11 1.041 30.08.2018, 16:04
Letzter Beitrag: Lueginsland

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste