Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

mir ist grad so
#41
.... da ist mir gleich noch weitere 4 Min. so stimmungsvoll ....

https://www.youtube.com/watch?v=2WJhax7Jmxs
Adler fangen keine Fliegen!
Zitieren
#42
(04.04.2017, 15:57)Sophie schrieb: Renovierung fast -  Nerven total.

...............................


Mei war der Mick da noch hübsch.

Das ist bitter.

Für die Nerven hat der Professor was, ob es gegen Weltall-Echse-Mick hilft........


Zitieren
#43
....und weil es so schön ist......
könnte man damit die österlichen Tanzwettbewerbe unterlegen.....






so laut es geht......
Zitieren
#44


Ich verstehe Ihre Meinung, teile sie aber nicht.
Zitieren
#45
So, noch mal Abdullah Ibrahim.






Ich hatte das Glück, ihn zweimal live zu sehen (und zu hören), das zweite Mal im Gärtnerplatztheater vor ca. 8 Jahren, mit Band, und das erste Mal, man glaubt es kaum, in Augsburg, und wiederum glaubt man es kaum, im Spektrum, da solo. Das war etwa 1988. Das war überaus beeindruckend.
Bestuhlt und mäuschenstill war's.
Das war im Rahmen von tollen Konzerten, die die Stadtsparkasse damals veranstaltete/sponserte. Mit Künstlern, die sonst nie nach Augsburg gekommen wären.
Abdullah Ibrahim wurde 1934 in Südafrika geboren und engagierte sich für die ANC, weshalb er auch in die USA flüchten musste. Später lebte er eine Zeitlang in der Schweiz. Ende der 60-er Jahre konvertierte er zum Islam und legte seinen Namen/Künstlernamen Dollar Brand ab.
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#46
Ay caramba, Serge! Ist denn einer da unten tot geblieben?

Ihr dürft euch Ostern wieder alle flach auf den Bauch legen, so dass überhaupt möglich ist. Bis dahin darf getanzt werden. Nebenbei, von Konvertiten habe ich die Schn.... gestrichen voll, wem es nicht blöd genug ist, sich im Kreis zu drehen, soll es zwischen den Gleisen versuchen!
Ha!






Was für Augen..... Innocent
Zitieren
#47
Wohl organisiert.........die Arrangements dieses Herrn sind immer noch unerreicht......


Zitieren
#48
(05.04.2017, 07:59)bbuchsky schrieb: Wohl organisiert.........die Arrangements dieses Herrn sind immer noch unerreicht......

Wenns sein muß; aber das Pferd hat Rückenwind. Hier was mit Hupfdohlen



Zitieren
#49
(05.04.2017, 07:49)bbuchsky schrieb: Ay caramba, Serge! Ist denn einer da unten tot geblieben?

Ihr dürft euch Ostern wieder alle flach auf den Bauch legen, so dass überhaupt möglich ist. Bis dahin darf getanzt werden. Nebenbei, von Konvertiten habe ich die Schn.... gestrichen voll, wem es nicht blöd genug ist, sich im Kreis zu drehen, soll es zwischen den Gleisen versuchen!
Ha!

Erlaube mir einschränkend, aber umso deutlicher festzustellen, dass der damalige Dollar Brand 1969 zum Islam konvertiert ist, zu einer Zeit also, in der sich der schwarze Widerstand gegen das weiße "christliche" Amerika formierte. Black Power. Ein Muslim zu werden, war damals ein politisches Signal (Bekenntnis zu den afrikanischen Wurzeln), aber ein anderes als heutzutage ...

PS: Die einleitende Frage habe ich nicht verstanden At
Die Wirklichkeit ist so schlimm, sie spottet jeder Beschreibung.
(Thomas Bernhard)
Zitieren
#50
(05.04.2017, 08:41)Serge schrieb: Erlaube mir einschränkend, aber umso deutlicher festzustellen, dass der damalige Dollar Brand 1969 zum Islam konvertiert ist, zu einer Zeit also, in der sich der schwarze Widerstand gegen das weiße "christliche" Amerika formierte. Black Power. Ein Muslim zu werden, war damals ein politisches Signal (Bekenntnis zu den afrikanischen Wurzeln), aber ein anderes als heutzutage ...

PS: Die einleitende Frage habe ich nicht verstanden At

Daran hat sich nichts geändert.

Dein Mann am Klavier hatte etwas Friedhöfliches.

Kopf hoch, es wird nur schlimmer......


Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Klassik PuK 127 7.786 08.07.2018, 06:16
Letzter Beitrag: PuK
  Geburtstage dio 10 1.091 17.05.2018, 15:16
Letzter Beitrag: Serge
  Der schwarze Kanal Martin 49 3.061 10.05.2018, 22:40
Letzter Beitrag: PuK
  Freiheitskampf Tirol Lueginsland 0 148 26.03.2018, 08:16
Letzter Beitrag: Lueginsland
  Countrymusic Lueginsland 6 498 21.03.2018, 09:53
Letzter Beitrag: Lueginsland

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste